EOW-Rückbau kommt!

GRÜNE: Förderung von Bund und EU für Renaturierung der Fläche sicher

19.03.24 –

Pressemitteilung, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Weimarer Stadtrat, 19.03.2024

EOW-Rückbau kommt!
GRÜNE: Förderung von Bund und EU für Renaturierung der Fläche sicher


Seit Montag liegt der Stadtverwaltung ein Fördermittel-Bescheid des Bundes für die ökologische Umgestaltung des ehemaligen EOW-Geländes vor. Damit ist es möglich, alle Versiegelungen zu beseitigen, Altlasten zu entsorgen und das Gelände für den Hochwasserschutz und den Naturschutz zu revitalisieren. Bereits zugesagt sind weitere Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) mit Ko-Finanzierung durch das Land für den Abbruch aller Gebäude auf dem Gelände.

Fraktionsvorsitzender und OB-Kandidat Andreas Leps erklärt dazu:
"Dass die Ilmaue renaturiert wird, ist ein riesiger Schritt für den Klima- und Naturschutz in Weimar. Der Hochwasserschutz für Oberweimar, aber auch für die Altstadt, wird dadurch deutlich verbessert."
"Es hat sich gelohnt, dass wir zusammen mit allen Verbündeten aus der Zivilgesellschaft dafür gekämpft haben, das Gelände 2021 nicht zu privatisieren.
Wir sind nun sehr zuversichtlich, dass der Rückbau jetzt wirklich losgeht. Seit mehr als 30 Jahren setzen sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN schon dafür ein."
Nach dem vollständigen Rückbau werden Fuss- und Radwege durch das Gelände neben sicheren Schulwegen auch die Naherholung in Weimar fördern können.

Kategorie

Pressemitteilung Grüne Fraktion Weimar | Stadtentwicklung und Bauen | Umwelt