Baumpflanzungen: Jeder Baum zählt

GRÜNE: Dramatisches Defizit im Weimarer Baumbestand bleibt

22.03.24 –

Pressemitteilung, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Weimarer Stadtrat, 22.03.2024

Baumpflanzungen: Jeder Baum zählt
GRÜNE: Dramatisches Defizit im Weimarer Baumbestand bleibt


Laut Mitteilung der Stadt Weimar wurden in der Pflanzsaison 2023/24 225 neue Bäume gepflanzt.
Dies kommentiert der grüne OB-Kandidat und Stadtrats-Fraktionsvorsitzender Andreas Leps:

„Jeder Baum zählt. Jeder Baum ist eine Oase, ein Lebensraum, ein Hitzeschutz. Deswegen sind neue Bäume jede Anstrengung und jeden Cent wert. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßen die Aktivitäten der Stadtverwaltung. Unsere jahrelangen Bemühungen werden damit auch von anderen aufgegriffen – das ist gut so.
Wichtig ist, dass um den Erhalt jedes Baumes in der Stadt gekämpft wird. Der fortschreitende Klimawandel mit zunehmend heißen und trockenen Sommern setzt gerade den Stadtbäumen sehr zu. Dazu muss vor allem die Baumversorgung und Baumpflege verstärkt werden. Hier braucht es deutlich mehr Personal und Geld im Haushalt. Unser Antrag dazu wurde aber abgelehnt.
„Festzuhalten bleibt: Weimar verliert weiter zahlreiche Bäume jedes Jahr, nur das Tempo des Verlustes ist etwas geringer geworden. Die Bilanz bleibt dramatisch“, so Andreas Leps abschließend.

Hintergrund:
Für 2021 und 22 wurden allein im städtischen Bereich 670 Abgänge und 370 neue Bäume mitgeteilt, im Saldo -300 bis zum Ende der Pflanzsaison 2022-23.
Die Abgänge 23 sind noch nicht bekanntgegeben worden.
Dem stehen 225 neue Bäume der Saison 2023/24 gegenüber.

Kategorie

Pressemitteilung Grüne Fraktion Weimar | Umwelt