20.02.2019

Das Museum für Ur- und Frühgeschichte gehört zu Weimar!

Pressemitteilung der Stadtratsfraktion Weimar, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, 20.02.2019

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern Bekenntnis der Stadt Weimar zum Erhalt des Museums und Nachverhandlungen zum Kulturstadtvertrag

Mit einem Antrag für die kommende Stadtratssitzung machen sich die Weimarer BÜNDNISGRÜNEN für den Erhalt des Museums für Ur- und Frühgeschichte in Weimar stark. Anlass geben die erneuten Überlegungen von Kulturstaatsminister Hoff zur Verlagerung des Museums in die Landeshauptstadt.

"Mit dem Antrag möchten wir die Stadtspitze verpflichten, endgültig abzusichern, dass das Museum in Weimar bleibt. Wir fordern zugleich Aufklärung über die Hintergründe der erneuten Standortdiskussion", so Andreas Leps, Fraktionsvorsitzender. Vor noch nicht einmal zwei Jahren hat der Weimarer Widerstand gegen die Pläne zur Verlagerung der Sammlung auf den Erfurter Petersberg dazu geführt, dass sich Ministerpräsident Bodo Ramelow öffentlich zum Erhalt des Weimarer Museums bekannt hatte.

"Wir gehen von einer breiten, fraktionsübergreifenden Zustimmung zu dem Antrag aus – schließlich wurde das Museum einst als Bürgermuseum gegründet und ist erst viele Jahre später in die Hoheit des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie übergegangen," verweist Leps auf die Ursprünge.

[Zum Antrag]

URL:http://gruene-weimar.de/themen/kultur/single-ansicht/article/das_museum_fuer_ur_und_fruehgeschichte_gehoert_zu_weimar/