12.11.2019

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu Baumfällungen in Prellerstraße: Vorschlag der Anwohnerinitiative ist sinnvoller Kompromiss

Pressemitteilung, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Weimarer Stadtrat, 12.11.2019

"Der Vorschlag der Initiative von Anwohnerinnen und Anwohnern, nur an einer Seite der Prellerstraße die Bäume auszutauschen, ist sinnvoll und vernünftig", kommentiert die grüne Fraktionsvorsitzende Ann-Sophie Bohm-Eisenbrandt. "Jeder Verlust eines Baumes in der Stadt schmerzt und reißt ökologische Wunden. Ein Kahlschlagszenario möglichst zu vermeiden, ist Sinn einer nachhaltigen Planung des Baumbestandes."

Die grüne Stadtratsfraktion spricht sich ebenfalls dafür aus, nur auf einer Seite der Prellerstraße die Beerenäpfel als Ersatz zu pflanzen, auf der anderen Seite jedoch die Zierkirschen zu belassen. Das gibt allen Beteiligten Zeit, sich damit zu befassen und die Entwicklung zu verfolgen. "Der Beerenapfel gilt zwar als geeignet, aber ob das für den Standort Prellerstraße zutrifft, kann auf diese Weise über einige Jahre genau beobachtet werden. Zudem wäre der Verlust von gesundem Baumbestand, mit all seinen Folgen für das Stadtklima, geringer. Die Beerenäpfel könnten nach und nach aufwachsen und einige ökologische Funktionen übernehmen," so Bohm-Eisenbrandt. "Die Stadtverwaltung wäre gut beraten, sich hier mit den Bürgerinnen und Bürgern zu verständigen und sie so auch für Schutz und Pflege der Stadtbäume vor ihrer Haustür zu sensibilisieren - das wäre in beiderseitigem Interesse."

URL:http://gruene-weimar.de/gruene-neuigkeiten/news/news-single-ansicht/article/buendnis_90die_gruenen_zu_baumfaellungen_in_prellerstrasse_vorschlag_der_anwohnerinitiative_ist_sinnvoller_kompromiss/