29.09.2020

Anfrage: Flächenverbrauch in Weimar

Anfragen und Anträge, Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, eingereicht zur Stadtratssitzung am 14.10.2020

Mit unbebauten Flächen und unversiegelten Böden als endliche Ressource muss prinzipiell sparsam umgegangen werden. Bundesweit soll die weitere Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche nach einem Beschluss der Bundesregierung bis zum Jahr 2030 auf 30 Hektar pro Tag reduziert werden, nachzulesen u.a. in der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie. Um dieses Ziel zu erreichen, ist auch die Stadt Weimar aufgefordert, ihren Teil beizutragen.

Vor diesem Hintergrund fragt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Weimarer Stadtrat die Stadtverwaltung:

  1. Wieviel Hektar Fläche wurde im Stadtgebiet Weimar innerhalb der letzten 20 Jahre bzw. seit der Aufstellung des Flächennutzungsplanes in Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt? (Angaben bitte insgesamt und pro Jahr getrennt für Unterkategorien "Verkehrsflächen" sowie "Gebäude- und Freiflächen")
  2. Wieviel Hektar Siedlungs- und Verkehrsfläche wurden in Freifläche umgewandelt, wieviel davon entsiegelt? (Zeiträume wie in Frage 1, bitte nach Jahren aufschlüsseln)
  3. Wieviel Flächen stehen von den im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Bauflächen für Wohnen und Gewerbe noch zur Verfügung? Wieviel Flächenpotential für Wohnen und Gewerbe liegt in bereits bebautem Gebiet?
  4. Inwiefern sieht die Stadtverwaltung Handlungsbedarf mit Blick auf die voranschreitende Versiegelung des Bodens?
  5. Wie unterstützt die Stadt Weimar das Ziel der Bundesregierung, den Flächenverbrauch bis zum Jahr 2030 auf bundesweit 30 Hektar pro Tag zu begrenzen?
URL:https://gruene-weimar.de/gruene-neuigkeiten/news/news-single-ansicht/article/anfrage_flaechenverbrauch_in_weimar/